"Original Linzer KEPLER-PLANETEN"

Grundsätzliches

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube

Das Sprichwort "Not macht erfinderisch" schreibt die Entstehung der Kepler-Confiserie wohl am besten: Als das Projekt KEPLARIUM im Jahr 2011 konkrete Formen annahm, fehlten die finanziellen Mittel um es einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. In diesem Stadium der Projektplanung war es besonders wichtig, auch das Feedback (insbesondere der lokalen) Bevölkerung einzuholen, um herauszufinden, wie die Akzeptanz für das innovative Vorhaben ausfallen würde.

Um  finanzielle Mittel zweckgebunden für das Projekt zu erwirtschaften entstand so die Idee, zu Ehren des weltberühmten Johannes Kepler eine Confiserie zu kreieren, die "Original Linzer KEPLER-PLANETEN". Salzburg hat die Mozartkugel, warum sollte Linz seinen berühmten "Sohn" nicht auch mit feinster Schokolade seines Namens in Erinnerung rufen? Umso mehr, als die kugelige Planetenform mit dem Lebenswerk Kepler untrennbar verbunden ist. Sämtliche Rechte wurden mit der Absicht gesichert, keine persönliche Bereicherung zu erzielen, sondern die daraus erzielten Überschüsse wiederum dem Projekt KEPLARIUM zuzuführen (unter der Voraussetzung, dass das Projekt nach der vorliegenden Konzeption aus tatsächlich verwirklicht werden darf).

20191018_151052.jpg
IMG_6684.JPG
kepler-planeten-3.jpg